Kieferknochen Heilungsdauer

Aber benötigt der Knochen nicht im jeden Fall Zeit zu heilen?

Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr…

Viele Patienten fragen auch nach den Einheilzeiten, denn sie haben gehört, dass die Implantate einheilen müssen.

Warum müssen die Sofortbelastungsimplantate nicht einheilen oder müssen sie einheilen?

Die Antwort ist ganz einfach:

Da wir die Zahnimplantate in die kortikalen Knochenareale einsetzen, ist es nicht nötig, dass noch weiter Knochen heranwächst an die Implantate, das heißt das eigentliche Einheilen entfällt, denn die kortikalen Knochenareale sind von Anfang an stabil, und sie können die Kaukräfte übertragen.

Deswegen sind die Einheilzeite in dem herkömmlichen Sinne nicht nötig.

Trotzdem ist es natürlich so, dass die Anteile der Sofortbelastungsimplantate, die in dem weichen Knochenmark zu liegen kommen, im Laufe der Zeit eben doch noch weiter einheilen.

Der Knochen wird also dort noch stabiler und an das Implantat heranwachsen. Aber die Sofortbelastungsimplantate haben eben die Besonderheit, dass es darauf nicht ankommt. Es kommt darauf nicht an, für den Implantat-Erfolg, oder auch nicht für die Frage der Belastung.

Es ist eben nur eine Nebenerscheinung, die erwünscht ist, aber die mit dem Erfolg der Implantation zusammenhängt. Das ist das Besondere an den Sofortbelastungsimplantaten.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

Kontakt

Szabolcs Csuka

– Patientenbetreuer –

+43 699 11159124

+36 20 321 5857
info@sofortimplantat-ungarn.at
Deákkúti út 16. 9400 Sopron, Ungarn

Kontaktformular

2 + 5 =